Generalversammlung am 25.04.2014

Am Freitag, dem 25.04.2014 trafen sich die Mitglieder des Weseker Mühlenverein zu ihrer Mitgliederversammlung im Heimahaus.
Nach der Begrüßung der zahlreich erschienen Mitglieder, des stellv. Bürgermeisters Hubert Börger und der Ortsvorsteherin Mechthild Trepmann durch den Vorsitzenden Christian Rottstegge folgte das Totengedenken.
Anschließend wurde das Protokoll der letzten Versammlung vorgelesen und durch die Mitglieder verabschiedet.
Beim Rückblick auf das letzte Vereinsjahr ging der Vorsitzende auf einige Highlights wie den Sponsorenlauf für die Mühle, den Mühlentag, das Richtfest, das Eindecken, die Flügelmontage und die große Eröffnungsfeier im April ein.
Nach dem Vorsitzenden verlas der 2. Vorsitzende Paul Reining das Protokoll des Kassierers, der Entschuldigt fehlte. Er konnte nach der Fertigstellung der Mühle eine ausgeglichenen Haushalt präsentieren.
Die Kassenprüfer Thomas Hollad und Frank Dignath bescheinigten dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung und schlugen der Versammlung die Entlastung des Vorstandes vor, die diesem einstimmig nachkamen.
Nach dem Dank des Vorsitzenden für die geleistete Arbeit wurde ein Wahlleiter bestimmt, diese Aufgabe übernahm Walter Tenbusch, der die Wahl des 1. Vorsitzenden leitete. Nach einstimmiger Wiederwahl dankte Christian Rottstegge für das in Ihn gesetzte Vertrauen und übernahm die Leitung wieder. Der 2. Vorsitzende wurde ebenso einstimmig wie die beiden Kassenprüfer wieder gewählt.
Als geplante Aktivitäten wurde auf den Mühlentag am 09.06.2014 hingewiesen, der mit Beteiligung der Radsportabteilung die 20 jähriges bestehen haben, veranstaltet wird.
Das Erntefest im Herbst findet natürlich auch wieder statt.
Unter Verschiedenes ging der Vorsitzende auf die Mitgliederentwicklung mit einigen Diagrammen ein. Desweiteren wurde über den Bau einer Toilettenanlage rege diskutiert. Für die Zwischenzeit soll ein WC Container angeschafft und aufgestellt werden. Außerdem soll noch ein Begrüßungsschild aufgestellt werden und Bäume gepflanzt.
Nicht zu vergessen ist die Ausbilgung unserer Müller die seit Januar läuft. In diesem Zusammenhang weisen wir noch einmal darauf hin, das wir die Mühle im Moment nur mit unserem Ausbilder drehen lassen dürfen. Sobald die Ausbildung abgeschlossen ist, das wird etwa im März 2015 sein, soll die Mühle natürlich auch regelmäßig drehen. Besichtigungen sind natürlich nach vorheriger Absprache mit dem Vorsitzenden möglich und gewünscht, allerdings mit der momentanen Einschränkung, das wir sie noch nicht alleine drehen lassen dürfen.
Im Anschluß an die Versammlung wurde noch gemütlich am Kamin über das ganze Projekt gesprochen.

Der Vorstand mit Kassenprüfern

Menü

Wenn Sie unsere Webseite nutzen, speichern wir Cookies auf Ihrem Rechner. Es sei denn, Sie haben Ihren Browser so eingestellt, dass er keine Cookies annimmt. Weitere Informationen hier::

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen