Flügel ab – alte Welle raus – neue Welle rein – Flügel dran- fertig is!
Teil 2

(dm) Am 12. Februar war die niederländische Mühlenbaufirma „Meester Molenmakers Vaags“ an der Bockwindmühle und hat die alte Welle ausgebaut. Rein äußerlich wurden nur die oberen Fenster durch Herausnehmen einiger zusätzlicher Bretter verbreitert, während sich die nicht unkomplizierte Hauptarbeit im Inneren abspielte. Um 8 Uhr waren sie da und fingen an, um 14 Uhr lag die Welle auf dem Transportwagen. Je 30 Minuten Frühstücks-/ und Mittagspause waren auch noch locker drin – ein eingespieltes Team von drei Spezialisten.
Im Inneren musste das Kammrad fixiert und abgestützt werden, danach wurde die Welle frei gesägt und dann nach vorne heraus gezogen.
Alte Welle verladen, maß nehmen für die neue Welle, Front notdürftig gegen Witterung verschließen und ab zurück nach Holland, um an der neuen Welle zu arbeiten.
Bald kommen sie zurück und werden die neue Welle gewohnt gekonnt einbauen. Chapeau!
Im kurzen Video sind die wichtigsten Arbeitsschritte zu sehen.

Ausbau der alten Welle durch Meester Molenmakers Vaags.

Menü